Erstes Eigentümer:innen-Forum

|   Topthemen

Eigentümerinnen und Eigentümer einer Immobilie oder von Teileigentum in der Lippstädter Altstadt waren eingeladen zum ersten Eigentümer:innen-Forum.

Eigentümerinnen und Eigentümer einer Immobilie oder von Teileigentum in der Lippstädter Altstadt waren eingeladen zum ersten Eigentümer:innen-Forum. |

Die Stadt Lippstadt möchte gemeinsam mit der WFL und der KWL eine Plattform zum Austausch für Immobilienbesitzer:innen in der Innenstadt schaffen. Im Rahmen des Projektes „Anstoß eines Zentrenmanagements“ konnten Eigentümerinnen und Eigentümer ihre Wünsche und Ideen zur Zukunft der Innenstadt äußern und mitteilen, welche Themen für sie wichtig sind. Klar werden sollte auch, welches Aufgabenspektrum sich aus Sicht der Eigentümer:innen für ein Zentrenmanagement ergeben würde.
Über 150 Gäste konnten in der „Studiobühne“ des Stadttheaters begrüßt werden. Nach dem Grußwort des Bürgermeisters Arne Moritz und gaben Pia Bültmann und Luise Linek-Schmidt vom beauftragten Büro complan Kommunalberatung aus Bielefeld einen Überblick über das bisherige Vorgehen im Projekt und den aktuellen Stand.
Anschließend waren die Gäste eingeladen, aktuelle Fragen und Anregungen zum weiteren Vorgehen einzubringen. Heinrich Horstmann, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung und Bauen, nahm zahlreiche Anregungen und Kommentare auf und informierte über bereits vorliegende Planungen und Konzepte.
Die Wortmeldungen der Teilnehmenden thematisierten vielfach aktuelle Themen, wie Lärmbelästigung, Verschmutzungen, Konflikte unter verschiedenen Verkehrsteilnehmenden wie Auto- und Radfahrende oder auch den Umgang mit der Gestaltungssatzung.
Eher jüngere Teilnehmende des Forums warben dafür, mit dem Zentrenmanagement strategische zukunftsorientierte Aufgaben zu betrachten und dort Konzepte zu entwickeln. Dem schloss sich Horstmann an und betonte, dass es das Ziel eines zukünftigen Zentrenmanagements sein müsse, zu planen und zu agieren, anstatt nur zu reagieren.
Im Anschluss an die Präsentation und Diskussion in der Studiobühne hatten alle Teilnehmenden im Foyer des Stadttheaters Gelegenheit zu weiteren Gesprächen und den direkten Austausch untereinander und mit den Projektverantwortlichen.
Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.lippstadt.de/starkeinnenstadt

Zurück
Über 150 Gäste folgten der Einladung ins Stadttheater
Pia Bültmann, Luise Linek-Schmidt, complan Kommunalberatung
Heinrich Horstmann nahm Anregungen auf